Ausschreitungen in Düsseldorf - Berlin verliert

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fans haben am 14. Spieltag der 3. Fußball-Liga im Derby zwischen dem Wuppertaler SV bei Fortuna Düsseldorf für Ausschreitungen und eine Spielunterbrechung gesorgt.

Schiedsrichter Christan Leicher (Weihmichl) schickte beim Stand von 1:0 für den WSV die Teams für 17 Minuten in die Kabinen, nachdem aus dem Wuppertaler Fan-Block Feuerwerkskörper und Rauchbomben auf das Spielfeld geschossen wurden. Bereits vor dem Anpfiff war es auf dem Weg zur Düsseldorfer LTU-Arena zu Zusammenstößen zwischen Wuppertaler Anhängern und der Polizei gekommen. Ein drohender Spielabbruch konnte auch durch Beschwichtigungsversuche der Spieler vermieden werden. Die Fortunen gewannen die zum Teil hart geführte Partie mit 3:1.

Der DFB-Sicherheitsbeauftragte Helmut Spahn hat bis Montag den Spielberichtsbogen aus Düsseldorf angefordert, der DFB- Kontrollausschuss wird Ermittlungen aufnehmen. Zuletzt war der FC Carl Zeiss Jena, der bei Werder Bremen II 0:0 spielte, vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit einer Geldstrafe von 4000 Euro und einem Teilausschluss der Öffentlichkeit beim nächsten Heimspiel belegt worden.

Die Tabellenführung eroberten sich unterdessen die Kickers aus Emden zurück. Die Norddeutschen setzten sich beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 durch und verdrängten den 1. FC Union Berlin auf Platz zwei. „Die Eisernen“ zogen überraschend bei der zuvor sechsmal hintereinander sieglosen SpVgg Unterhaching mit 0:1 den Kürzeren. Damit riss die beeindruckende Erfolgsserie der Hauptstädter, die zwölf Spiele hintereinander nicht verloren hatten.

Zweitliga-Absteiger Kickers Offenbach siegte im Verfolgerduell beim SV Sandhausen mit 2:0 und zog in der Tabelle am Konkurrenten vorbei. Der Tabellenletzte Stuttgarter Kickers behielt zu Hause gegen Dynamo Dresden mit 2:1 die Oberhand und stürzte die Sachsen damit noch tiefer in die Krise. Jahn Regensburg und der VfB Stuttgart II trennten sich 1:1. Bereits am Freitagabend hatten der VfR Aalen und Wacker Burghausen 0:0 gespielt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen