Aussage von Elisabeth Fritzl auf Video

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der zweite Verhandlungstag im Prozess gegen den Inzest-Täter Josef Fritzl war der Tag seines Opfers. Die zwölf Geschworenen sahen weitere Teile der auf Video aufgezeichneten Aussagen seiner Tochter Elisabeth. Sie war von ihrem Vater 24 Jahre in einem Keller gefangen gehalten und zahllose Male vergewaltigt worden. Die Öffentlichkeit war wegen der sehr persönlichen Details von der Verhandlung ausgeschlossen. Wie der 73-Jährige auf die Aussagen seiner Tochter reagierte ist deshalb nicht bekannt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen