Aus für Umweltgesetzbuch

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Aus für das Umweltgesetzbuch: Die geplanten einheitlichen Umweltregeln und Genehmigungsverfahren in Deutschland sind nach Angaben von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel gescheitert. Es werde in Deutschland weiterhin kein einfaches, transparentes und unbürokratisches Umweltrecht aus einem Guss geben, teilte er in Berlin mit. Er warf der Union Blockadepolitik vor. Die Union wies den Vorwurf zurück. SPD-Fraktionschef Peter Struck forderte in der ARD ein Machtwort von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen