Auffahrunfall auf der A 96 führt zu Sperrung einer Fahrspur

 Es entstand ein sehr hoher Sachschaden.
Es entstand ein sehr hoher Sachschaden. (Foto: Symbol: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Sachschaden in Höhe von rund 90 000 Euro hat ein Auffahrunfall am Dienstag kurz nach 13.30 Uhr auf der A 96 nach sich gezogen.

Der 54 Jahre alte Fahrer eines Sattelzugs bemerkte zwischen der Anschlussstelle Wangen-West und der Behelfsausfahrt Neuravensburg zu spät, dass ein vorausfahrender 49-Jähriger mit seinem Sattelzug verkehrsbedingt bremsen musste, teilt die Polizei mit. Bei der Kollision wurde die Zugmaschine des 54-Jährigen derart beschädigt, dass das Gespann von einem Spezialunternehmen abgeschleppt werden musste.

Personen wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war die Autobahn in Fahrtrichtung Süden über mehrere Stunden nur einspurig befahrbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen