Auf den Regen bestens vorbereitet

Lesedauer: 3 Min
Auch wenn „Ravensburg spielt“ unter Pavillons stattfindet, können Regenjacken nicht schaden.
Auch wenn „Ravensburg spielt“ unter Pavillons stattfindet, können Regenjacken nicht schaden. (Foto: Wynrich Zlomke/Stadt Ravensburg)
Schwäbische Zeitung

Auch wenn die Wettervorhersagen für das Wochenende eher nach Regen aussehen, findet „Ravensburg spielt“ auf jeden Fall statt. Denn die Aussteller sind auf schlechtes Wetter vorbereitet, heißt es vonseiten der Stadt. Viele Aktionen können auch drinnen im Trockenen besucht werden.

Projektleiterin Franziska Eger vom Kulturamt der Stadt Ravensburg betont: „Die Aussteller der Stände auf der großen Spielemeile haben sich mit Pavillons ausgestattet, um die Besucher trocken durch den Tag zu bringen – auch wenn eine Regenjacke im Fall des Falles nicht schaden kann.“ Die vielen Aktionen, die ohnehin in Gebäuden stattfinden, bieten genügend wetterunabhängige Spielfläche: In der Vetter eGaming-Arena in der Mensa der DHBW Ravensburg werden PCs und Konsolenspiele angeboten; selbstverständlich nur mit jugendfreien Spielen. Dort ist auch das Holo-Café aufgebaut, dort und an einer Reaktionswand verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und virtueller Welt. Direkt nebenan, auf den Leinwänden des Kinos „Die Burg“ am Marienplatz, weichen die Spieler mit Hugo, dem Krokodil, Hindernissen aus oder versuchen ihr Glück am digitalen einarmigen. Dort gibt es zudem eine VR-Achterbahn und eine exklusive Film-Auswahl.

Bei eventuellen Regenschauern lädt auch besonders das Erlebniscafé Kambly ein, Puzzle-Kekse zu verzieren, und im Kambly-Spielezimmer wird im Trockenen und Warmen gespielt. Wer es klassisch und gleichzeitig großformatig mag, kann mit allen Besuchern im Schwörsaal am größten Puzzle der Welt mitbauen.

Die Museen öffnen ebenfalls Türen und Tore: Im Museum Ravensburger haben Kinder freien Eintritt, und der Spielehof ist geöffnet. Auch im Kunstmuseum haben die kleinen Besucher kostenlosen Zugang – mitsamt einem offenen Atelier.

Die Stadtbücherei trumpft am Samstag mit der langen Spielenacht bis 2 Uhr im Kornhaussaal auf, außerdem gibt es dort – ebenfalls samstags – Storytelling-Spiele, ein Mario-Kart-Turnier und Beebot, der Spieleroboter für Kinder. „Wir freuen uns, wenn sich die Spielbegeisterten nicht durch das Wetter vom Spielen abhalten lassen und auch die neuen Spielzonen draußen testen,“ sagt Eger, „denn wir sind bestens vorbereitet.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen