Audi statt Mercedes: Die Autoträume der Deutschen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Deutschen sind in Zeiten von Finanzkrise und Konjunkturflaute auch bei ihrem „liebsten Kind“ bescheidener geworden. Als Traumauto habe die Marke Audi den bisherigen Umfrage-Seriensieger Mercedes abgelöst.

Das teilte das Meinungsforschungsinstitut Simpson Carpenter (London/Bielefeld) in Bielefeld mit. Bei der Frage nach dem liebsten Modell siegte der VW Golf. Das Institut hatte mehr als 1200 Autofahrer in Deutschland danach gefragt, welches Auto sie am liebsten kaufen würden, wenn sie unbegrenzt viel Geld zur Verfügung hätten.

Nobelmarken wie Ferrari oder Lamborghini schafften es dem Institut zufolge nicht einmal unter die Top Ten. Mercedes landete bei den Marken nur auf Rang drei mit 12,1 Prozent der Nennungen vor BMW (11,5 Prozent). Audi siegte mit 14,5 Prozent vor VW (13,6). Sportwagenbauer Porsche kam mit 4,3 Prozent auf Platz sechs, noch hinter Opel (4,8). Der beliebteste ausländische Hersteller ist die japanische Hersteller Toyota mit 2,9 Prozent auf Rang acht. Insgesamt hatte nur ein Drittel der Befragten ein Fahrzeug eines ausländischen Herstellers als Traumauto genannt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen