Auch Spaichingen verbietet Veranstaltungen

Lesedauer: 1 Min
Personen mit Mundschutz
23.02.2020, Italien, Venedig: Touristen tragen Mundschutz. Mit drastischen Maßnahmen wie Sperrzonen will Italien die rasante Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 stoppen. Der Karneval in Venedig werde genauso wie alle Sportveranstaltungen abgesagt, Museen und Schulen sollen in der gesamten Region Venetien bis zum 1. März geschlossen bleiben. (Foto: Themen: Cheng Tingting)
Schwäbische Zeitung

Auch in Spaichingen werden Veranstaltungen in städtischen und privaten Veranstaltungsräumen mit über 200 Besuchern verboten. Diese Mitteilung wurde von der Stadt bisher nicht an die Presse versandt, sondern am späten Donnerstagnachmittag auf der Homepage gepostet.

Konkret betrifft es folgende Märkte: Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 29. März und den Flohmarkt am 9. Mai. Das Verbot zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus gilt bis 11. Mai. Bei kleineren Veranstaltungen sind die Veranstalter verpflichtet, Namen und Adressen der Teilnehmer zu erfassen, damit im Falle einer Infektion die Infektionswege nachgezeichnet werden. Nicht betroffen von der 200-Personen-Regel sei der Wochenmarkt. Da ja auch Geschäfte noch geöffnet seien, werde auch er weiter betrieben.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen