Auch Erwin Teufel macht Urlaub am Bodensee

Lesedauer: 2 Min
Beim Ausflug ins Argental besichtigt Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel (Dritter von rechts) die neue Hängebrücke in Unterlangn
Beim Ausflug ins Argental besichtigt Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel (Dritter von rechts) die neue Hängebrücke in Unterlangnau. (Foto: Gabi Ehrle)
Schwäbische Zeitung

Im Rahmen seines Sommerurlaubes am Bodensee hat Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel den CDU-Ortsverband Langnau/Laimnau besucht. Begleitet wurde er von seiner Ehefrau Edeltraud, Minister a.D. Rudolf Köberle und dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Ernst Arnegger, heißt es im Pressebericht des Ortsverbandes.

Auf der Gartenterrasse der Familie Lanz in Unterlangnau begrüßte CDU-Vorsitzender Manfred Ehrle die Gäste zu Kaffee und selbstgemachtem Zwetschgenkuchen. „Wir schätzen Sie als großen Politiker sehr, zumal Ihre Verdienste für unser Land nach wie vor präsent sind“, sagte Ehrle er an den ehemaligen Ministerpräsidenten gewandt.

Bei einer Wanderung zur neu restaurierten Hängebrücke erzählte August Lanz von der Entstehung des historischen Denkmals im Jahr 1879 mit damaliger Mautstelle und der Gründung einer Aktiengesellschaft zur Finanzierung des Überweges. Auch die in den vergangenen Jahren geführten kontroversen Diskussionen um die Sanierung und den Standort kamen zur Sprache. „Seien Sie stolz darauf, dass Sie diese Besonderheit an diesem schönen Ort erhalten haben“, sagte Teufel zu den Kommunalpolitikern. Kürbisbauer Engelbert Lanz gab abschließend einen Einblick in die Kürbisaufzucht und ließ die Gäste mit dem im Backofen gebrutzelten „Rolet“ auch einen seiner Klassiker versuchen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen