Aston Martin: DBS in Genf auch als Cabrio Volante

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Aston Martin baut die Modellpalette des DBS aus und hat zum Genfer Autosalon (5. bis 15. März) auch eine offene Version des Sportwagens angekündigt. Sie soll wieder den Namen Volante tragen, teilt das Unternehmen in Gaydon in England mit.

Der 2+2-Sitzer bekommt demnach ein leichtes Stoffverdeck, das sich bei Geschwindigkeiten bis 50 km/h elektrisch in 14 Sekunden öffnet und schließt. Ausgeliefert werden soll das Cabrio im Herbst. Zu den Preisen machte Aston Martin noch keine Angaben.

Angetrieben wird der Volante wie das Coupé von einem sechs Liter großen V12-Motor mit 380 kW/517 PS und einem maximalen Drehmoment von 570 Newtonmetern. Damit beschleunigt der Sportwagen in 4,3 Sekunden auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 307 km/h. Auch Verbrauchs- und Emissionswerte wurden noch nicht mitgeteilt.

Genfer Autosalon: www.salon-auto.ch/de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen