Aribert Heim laut LKA vermutlich tot

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der meistgesuchte NS-Verbrecher Aribert Heim alias „Dr. Tod“ ist nach Angaben des baden-württembergischen LKA „vermutlich tot“. Wie ein Sprecher in Stuttgart mitteilte, liegen der Behörde ernstzunehmende Informationen vor, wonach Heim 1992 in Kairo gestorben sein soll. Danach soll sich der frühere KZ-Arzt seit 1963 in Ägypten aufgehalten haben und dort nach seinem Tod beerdigt worden sein. Die Überprüfungen liefen noch, sagte der LKA-Sprecher. Laut ZDF und „New York Times“ starb Heim am 10. August 1992 in Kairo an Krebs.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen