Arbeitsminister Scholz wirft Merkel Führungsschwäche vor

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz hat Kanzlerin Angela Merkel Führungsschwäche vorgeworfen. „Lösungen fallen nicht vom Himmel, sie verlangen den Willen zu politischer Führung“, sagte er dem „Hamburger Abendblatt“. Scholz kritisierte, dass sich Union und SPD bei der Koalitionsrunde am Mittwoch nicht auf den Mindestlohn für Leiharbeiter und die Reform der Jobcenter einigen konnten. Der Kanzlerin sei es nicht gelungen, das Projekt gegen Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer durchzusetzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen