Angebliche Entführung entpuppt sich als Lüge

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem dreisten Lügenmärchen haben zwei Mädchen die Polizei in Minden in Nordrhein-Westfalen in Atem gehalten. Die Mädchen waren gefesselt in einem Kellerraum gefunden worden. Eines der Mädchen gab bei der Polizei an, dass angeblich zwei Männer sie und ihre Freundin am Morgen in das Haus gezerrt und sie dann in den Keller eingesperrt hätten. Laut Polizei verstrickte sie sich dabei aber in Widersprüche. Die Polizei prüft nun, welche möglichen Folgen die Täuschung für die Jugendlichen hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen