Andrea Henkel bei Biathlon-WM disqualifiziert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Titelverteidigerin Andrea Henkel ist bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Südkorea von der Wettkampfjury disqualifiziert worden. Die Großbreitenbacherin hatte beim Trockentraining für das Schießen aus Versehen eine Patrone im Gewehr. Das Geschoss durchschlug eine Trennwand im Stadiongebäude. Wegen des Verstoßes gegen die strengen Sicherheitsbestimmungen im Biathlon wurde die Sechste des Sprints für den Verfolgungswettkampf gesperrt. Bei den kommenden WM-Rennen ist sie wieder startberechtigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen