Amokläufer spielte kurz vor der Tat im Internet Killerspiele

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Amokläufer von Winnenden soll wenige Stunden vor der Tat noch Killerspiele im Internet gespielt haben. Die Auswertung des Rechners von Tim K. habe ergeben, dass er am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr das Spiel „Far Cry 2“ startete und den PC gegen 21.40 Uhr ausschaltete. Das berichtet „Der Spiegel“ unter Berufung auf Ermittler. Derweil erklärten Polizeidirektion und Staatsanwaltschaft Stuttgart, Tim K. sei 2008 in einer psychiatrischen Spezialklinik „mehrmals vorstellig“ geworden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen