Amokläufer spielte am Abend vor der Tat Killerspiele

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Amokläufer von Winnenden hat nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ am Abend vor der Tat Killerspiele im Internet gespielt. Tim K., der am Mittwoch in seiner ehemaligen Schule und auf der Flucht 15 Menschen und sich selbst erschoss, habe am Dienstagabend „Far Cry 2“ am heimischen Computer gespielt, berichtet das Blatt unter Berufung auf die Ermittler. Tim K. habe sich auch schon vor Monaten mit Schulmassakern beschäftigt und dazu im Internet ein Profil gehabt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen