Althaus meldet sich erstmals wieder öffentlich zu Wort

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Siebzig Tage nach seinem Skiunfall hat sich Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus erstmals wieder öffentlich zu Wort gemeldet. Durch den Unfall sei er von heute auf morgen in ein anderes Leben gekommen, sagte er laut der „Bild am Sonntag“ bei einem Spaziergang am Bodensee, wo er sich derzeit noch in einer Reha-Klinik aufhält. Schuld sei nicht die richtige Kategorie, um ein solch tragisches Unglück zu bewerten. Er fühle sich aber verantwortlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen