Althaus kehrt zur Nachbehandlung nach Thüringen zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der nach seinem schweren Skiunfall weitgehend genesene Thüringer Ministerpräsident Dieter Althaus kehrt heute in seine Heimat zurück. Dort soll er dann ambulant behandelt werden. In den vergangenen Wochen hielt sich Althaus in einer Reha-Klinik am Bodensee auf. Dort will er sich heute bei seinem Abschied noch kurz der Presse stellen. Althaus war am Neujahrstag auf einer Skipiste in Österreich mit einer Frau zusammengestoßen, die kurz darauf ihren Verletzungen erlag. Er selbst erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen