Althaus könnte Ende des Monats wieder in Thüringen sein

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Thüringer Ministerpräsident Dieter Althaus könnte einem „Spiegel“-Bericht zufolge Ende März in seine Heimat zurückkehren. Das Nachrichtenmagazin berichtet, die Genesung sei so weit vorangeschritten, dass der bei einem Skiunfall am Neujahrstag schwer verletzte Politiker Ende des Monats ins thüringische Eichsfeld verlegt und dort ambulant weiter betreut werden könne. Die Ärzte wollen am 17. März über Althaus' Gesundheitszustand informieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen