Als Agent des „Secret Service“ gegen Verschwörer

Lesedauer: 1 Min

Die Amtseinführung des neuen US- Präsidenten steht an - da verüben Extremisten einen Anschlag auf Washington D.C. und die führenden Politiker der Nation.

Die nationale Sicherheit wurde vollständig unterwandert, vom Kongress bis hin zum Weißen Haus. Alles deutet auf eine Verschwörung in den eigenen Reihen hin. Im neuen Ego-Shooter „Secret Service“ von Activision muss der Spieler in die Haut eines Agenten schlüpfen und den Präsidenten retten - zuvor gilt es, zahlreiche Gegner aus dem Weg zu räumen. Da es dabei handfest zur Sache geht, hat das Spiel keine Jugendfreigabe erhalten.

„Secret Service“, Ego-Shooter von Activision für PC, Xbox 360 und PS2; freigegeben ab 18 Jahren; Erscheinungstermin: 22. Januar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen