Alliance schlägt OG mit 2:0 in Dota 2 Dreamleague

Dreamleague
Nikolay „Nikobaby“ Nikolov konnte mit Alliance in der zweiten Spielwoche der DPC Dreamleague einen der härtesten Gegner schlagen. (Foto: Adela Sznajder / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Alliance hat in der oberen Division der Dreamleague Weltmeister OG mit 2:0 geschlagen. Das schwedische Team um Kapitän Gustav „s4“ Magnusson unterlag zuvor Nigma knapp mit 1:2. Sonst gab es in der zweiten Spielwoche der europäischen Dota-Pro-Circuit-Liga wenige Überraschungen.

„Wir hatten viel Zeit, um uns auf OG vorzubereiten“, sagte s4 im Interview nach dem Spiel. „Wir haben auch viele Übungsspiele gegen sie gespielt, weshalb wir definitiv für das Team bereit waren. Eine Woche zwischen Serien zu haben ist sehr nützlich für mich, da wir unsere Helden gut üben können.“

In der letzten Serie der zweiten Spielwoche führte s4 sein Team nicht nur verbal, sondern auch spielerisch an. Im ersten Spiel gegen OG, das nur 27 Minuten dauerte, erreichte er zwölf Eliminierung und starb dabei kein einziges Mal. Das zweite Spiel gewann Alliance zwar nicht so deutlich. Trotzdem reichte es für das schwedische Team am Ende für ein 2:0 gegen einen der härtesten Gegner in der Liga.

Ebenfalls mit 2:0 endete das Aufeinandertreffen von Team Secret und Vikin.gg. In beiden Spielen geriet Vikin.gg früh in Rückstand und musste sich im zweiten Spiel schon nach 20 Minuten geschlagen geben.

© dpa-infocom, dpa:210131-99-242980/2

VOD des letzten Spieltags mit s4 Interview

Turnierwebsite

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Schriftzug Polizei

Zeugen gesucht: Männer entreißen Leine und werfen Hund in Fluss

Die Polizei sucht nach zwei jungen Männern, die in Kenzingen (Kreis Emmendingen) einen Hund in einen Fluss geworfen haben sollen. Der Hund sei rund 40 bis 80 Meter abgetrieben worden, habe aber leicht verletzt und mit einer leichten Unterkühlung von der Feuerwehr gerettet werden können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Tierschutzverein hat nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Nach einem Zeugenaufruf hätten sich bereits einige Menschen gemeldet, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Ab Maerz soll es kostenlose Schnelltests fuer alle Buerger geben

Baden-Württemberg verschärft Quarantäne-Regeln drastisch

Die baden-württembergische Landesregierung verschärft die Quarantäne-Regeln und reagiert damit auf die sich weiter ausbreitenden Virus-Mutationen, vor allem die britische Variante B1.1.7.

In der "Lenkungsgruppe SARS-Cov-2" wurde beschlossen, die zuletzt geltenden Quarantäne-Regeln signifikant zu verschärfen.

14 statt zehn Tage Quarantäne Bislang mussten Personen, die in direktem Kontakt zu einer infizierten Person standen und sich dabei einem sehr hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt hatten (Kategorie 1) für zehn Tage in ...

Nach Tötungsdelikt an einem 13-Jährigen

13-Jähriger ermordet, 14-Jähriger in Haft: Neue Details zur Bluttat in Sinsheim

Nach dem gewaltsamen Tod eines 13-Jährigen in Sinsheim bei Heidelberg wird ein wegen eines früheren Messerangriffs polizeibekannter 14-Jähriger verdächtigt. Er sollte am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache des Jungen klären.

Der 13-Jährige ist nach ersten Erkenntnissen der Ermittler aus Eifersucht umgebracht worden. Die Ermittlungen zum Motiv liefen aber weiter, sagte Siegfried Kollmar von der Kriminalpolizei Mannheim am Donnerstag.