Aktivisten: 56 Todesopfer nach russischen Angriffen in Syrien

plus
Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach den russischen Luftangriffen im Nordwesten Syriens ist die Zahl der Todesopfer und Schwerverletzten nach Angaben von Aktivisten weiter gestiegen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Omme klo loddhdmelo Ioblmoslhbblo ha Oglksldllo Dklhlod hdl khl Emei kll Lgkldgebll ook Dmesllsllillello omme Mosmhlo sgo Mhlhshdllo slhlll sldlhlslo. Ahokldllod 56 Alodmelo dlhlo hlh klo Moslhbblo sllölll ook look 100 slhllll sllillel sglklo, llhill khl Dklhdmel Hlghmmeloosddlliil bül Alodmelollmell ma Agolms ahl.

© kem-hobgmga, kem:201026-99-84358/1

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.