Airbus kehrte wegen kaputter Cockpitscheibe nach Schönefeld zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen einer kaputten Cockpitscheibe ist ein Airbus A 321-200 der ägyptischen Fluglinie „Egyptair“ zwei Stunden nach dem Start auf den Flughafen Berlin-Schönefeld zurückgekehrt. Der Airbus sei ohne Komplikationen gelandet, es habe keine Verletzten gegeben, sagte ein Sprecher der Bundespolizei der dpa. Er bestätigte damit einen Bericht der „Berliner Zeitung“. Der Zeitung zufolge haben sich an Bord dramatische Szenen abgespielt. Die Passagiere der ersten Reihen hätten ihre Decken abgeben müssen, weil die Piloten froren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen