Aigner warnt vor Aufschub in Debatte um schärfere Datenschutzregeln

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner fordert nach dem Datenmissbrauch in Großunternehmen eine schnelle Prüfung schärferer Datenschutzregeln. Ob ein ausreichender Schutz nur durch ein eigenes Arbeitnehmer-Datenschutzgesetz möglich sei, müsse zügig und sorgfältig geprüft werden. Dies dulde keinen Aufschub. Innenminister Wolfgang Schäuble hatte allerdings gesagt, der Arbeitnehmer-Datenschutz solle erst nach der Bundestagswahl umfassend geregelt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen