Adiós Barcelona: Bread & Butter lädt nach Berlin

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Modemesse Bread & Butter hat sich am Freitag (23. Januar) nach drei Jahren aus Barcelona verabschiedet. „Die Zeit für einen Wechsel ist gekommen“, sagte Geschäftsführer Karl-Heinz Müller in der spanischen Mittelmeermetropole.

Ob die Schau in diesem Sommer nach Berlin zurückkehrt, ließ er offen. Allerdings lädt die Bread & Butter - parallel zum Auftakt der Berliner Modewoche - bereits am 28. Januar für einen Abend in den Berliner Flughafen Tempelhof. Das Motto lautet „The Future“, die Zukunft. Spekulationen zufolge soll der stillgelegte Flughafen in der Hauptstadt künftig die Schau beherbergen. „Wir prüfen verschiedene Optionen - und eine davon ist Tempelhof“, hatte Müller gesagt.

Der Standortwechsel gehöre zur Philosophie der renommierten Streetfashion-Schau, ergänzte er. Die Zeit in Barcelona sei wunderbar gewesen, es sei dort Großartiges geleistet worden. Ursprünglich sei in Spaniens zweitgrößter Stadt nur eine Ausgabe der halbjährlich stattfindenden Veranstaltung geplant gewesen, daraus seien aber dann acht geworden. „In Berlin waren wir stark, aber in Barcelona sind wir zur führenden Messe in diesem Bereich geworden“, sagte Müller weiter. An der am 23. Januar zu Ende gegangenen Ausgabe nahmen 800 Aussteller aus 105 Ländern teil.

Bread & Butter: www.breadandbutter.com/winter2009/bread-butter/

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen