Achtlings-Mutter wehrt sich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Mutter der in Kalifornien geborenen Achtlinge hat sich gegen Kritik verteidigt. In ihrem ersten TV- Fernsehinterview wies die 33-jährige Vorwürfe zurück, ihre künstliche Befruchtung sei unverantwortlich gewesen. Sie habe sich sechs Embryonen einpflanzen lassen, sagte die Frau. Zwei von ihnen hätten sich zu Zwillingen entwickelt. Die spektakuläre Geburt hat in den USA öffentliche Kritik unter anderem bei Medizinern ausgelöst, besonders weil die Frau bereits alleinerziehende Mutter von sechs Kindern ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen