Acht Tote bei neuer Gewalt auf Madagaskar

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei Zusammenstößen zwischen der Armee und Oppositionellen sind auf der Tropeninsel Madagaskar nach Medienberichten mindestens acht Zivilisten getötet worden. Soldaten hätten das Feuer auf Demonstranten eröffnet, die in der Hauptstadt Antananarivo mehrere Ministerien besetzt hatten. Auch aus anderen Städten wurden Unruhen gemeldet. Der vor Afrikas Ostküste gelegene arme Inselstaat wird seit Dezember von einem Machtkampf zwischen zwei politischen Rivalen erschüttert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen