Abbas und Mitchell zu Gesprächen über Nahostkrise in Paris

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und der US-Sondergesandte für den Nahen Osten, George Mitchell, sind zu politischen Gesprächen über die Nahostkrise in Paris eingetroffen. Frankreich bemüht sich stark um eine Vermittlung im Nahen Osten. Die Waffenruhe im Gaza-Konflikt bleibt derweil brüchig. Wenige Stunden nach dem erneuten Beschuss Israels mit palästinensischen Raketen griff die israelische Luftwaffe wieder Ziele im Gaza-Streifen an. Dort und im Westjordanland kamen zwei Palästinenser ums Leben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen