13. JazzBaltica in Kiel mit Pat Metheny eröffnet

Lesedauer: 2 Min

Die 13. JazzBaltica ist am Donnerstagabend im Kieler Schloss mit dem Konzert „Kiel Trio“ des amerikanischen Jazzgitarristen Pat Metheny eröffnet worden. Begleitet wurde der 49-jährige US-Musiker dabei von dem Bassisten Martin Wind und dem Schlagzeuger Jochen Rückert - zwei jungen Deutschen, die in New York leben und arbeiten und sich auf beiden Seiten des Atlantiks einen Namen gemacht haben.

„Strings'n'Bass“ - Gitarre und Bass - ist das Motto des hochkarätigen, am Sonntag zu Ende gehenden Festivals, das jetzt schon im zweiten Jahr unter dem Dach des Schleswig-Holstein Musik Festivals über die Bühne geht. Das Hauptprogramm läuft wie stets im holsteinischen Salzau bei Kiel. Ein Schwerpunkt ist Jazz aus Skandinavien und dem Baltikum.

Nach einem Jahr Pause präsentiert sich das JazzBaltica-Ensemble neu formiert unter der Leitung des schwedischen Bassisten Lars Danielsson. Mit dabei sind Musiker aus Deutschland, Schweden, Finnland, Norwegen und Polen. Seit ihren Anfängen war die JazzBaltica Heimat und Auftrittsort für ein Workshop-Ensemble in Bigband-Stärke, das sich aus den besten Musikern der Jazzszenen rund um die Ostsee zusammensetzt.

In Sonderkonzerten und Sessions in Salzau werden unter anderem die Saxofonistin Sandra Weckert mit „Exotischen Früchten der Saison“ (4. Juli), die Schauspielerin und Sängerin Katja Riemann mit ihrem Oktett (5. Juli) und die Gitarristin Sandra Hempel mit dem Saxofonisten Rick Margitza (4. Juli) zu Gast sein.

Kommentare werden geladen