Peter Nagel ist Generalmajor

Lesedauer: 2 Min

Der aus Ertingen stammende Generalmajor Peter Nagel ist jetzt Stellvertretender Befehlshaber des Heeresführungskommandos in der Falckensteinkaserne in Koblenz. Zur Kommandoübergabe waren neben 200 Gästen aus Politik und Wirtschaft auch fünf Kameraden der Reservistenkameradschaft Ertingen anwesend, um "ihrem" General zu der neuen Aufgabe zu gratulieren und für dieses Amt alles Gute zu wünschen.

Aus Moskau angereist war Peter Nagel, um in einem feierlichen Appell die Dienstgeschäfte von seinem Vorgänger, Generalmajor Friedrich Freiherr von Senden, zu übernehmen, der in den vorläufigen Ruhestand verabschiedet wurde.

Seit der Übergabe der Amtsgeschäfte als Verteidigungsattaché in Moskau steht General Nagel in Koblenz dem Heeresführungskommando als stellvertretender Befehlshaber vor. Generalleutnant Axel Bürgener, Befehlshaber des Heeresführungskommandos, entband den Vorgänger von seinen Dienstpflichten und führte, nach einigen gekonnt gespielten Märschen des Heeresmusikkorps, seinen Nachfolger in das Amt ein.

Ein Empfang für die Gäste im Nato-Saal in der Falckenstein-Kaserne sowie eine Serenade zum Abschied des in den vorläufigen Ruhestand gehenden Generalmajors von Senden beendeten den offiziellen Teil der Amtsübergabe.

Inzwischen hat der Ertinger Peter Nagel auch seinen zweiten goldenen Stern erhalten und ist Generalmajor.

Kommentare werden geladen