"Spotlight im Süden" bietet Rap-Stars auf

Lesedauer: 3 Min

"Spotlight im Süden" bietet am Pfingstsonntag, 31. Mai, prominenten Hiphop-Besuch in Friedrichshafen. Im "Club Sea Lounge" treten die Rap-Superstars "Kay One" und "Massiv" auf.

Die beiden Rapper Benedikt Poelchau alias "Adrenalin", der auch im Box-Management tätig ist, und Ekrem Ngzek alias "SK Ekrem", hatten im September des vergangenen Jahres auf dem Ermlandhof in Weingarten ein großes Hiphop-Festival organisiert. "Zuschauermagnet am Pfingstsonntag soll der zu "Bushidos" Rap-Crew "Ersguterjunge" gehörende Rapper "Kay One" sein. "Ich bin mit ihm aufgewachsen. Meine Projekte sind auch seine und andersrum. Seit sechs Jahren unterstützen wir uns gegenseitig", betont der aus Weingarten stammende Benedikt Poelchau, der selbst unter dem Pseudonym "Adrenalin" auf der Bühne stehen wird. Für "Kay One" ist das Ehrensache: "Die Zeit mit meinen Freunden in der Heimat ist mir viel wichtiger als all der Glamour."

Doch damit nicht genug: Den Initiatoren des Konzerts gelang ein weiterer Coup. Sie haben zudem den Berliner Rap-Star "Massiv" verpflichtet. Er bringt seinen Label-Kollegen "Beirut" mit zum Konzert. Die dritte Hauptrolle spielt der Hamburger Rapper "Bacapo". Ebenfalls aus Hamburg werden Mitveranstalter "Sk Ekrem" und die türkische Rap-Legende "Faro" mit von der Partie sein. Auch der medienpräsente Ruhrpott-Rapper "Sinan G" dürfte den Hiphop-Fans der Region ein Begriff sein. Zum Lokalkolorit tragen die aus Friedrichshafen und Ravensburg stammenden Rapper "Papa Doc", "K-Seyf" und "Dudi", der kleine Bruder von "Kay One", und die Rap-Formation "Kadafi Army" bei. Für den passenden Beat ist DJ "Tow.B" zuständig. Einige weitere Rapper aus Biberach, Ulm, Stuttgart und Berlin komplettieren das Bühnenprogramm. Danach geht's auf der Afterparty weiter.

Kommentare werden geladen