Owingerin modelt bei Heidi Klum

Lesedauer: 3 Min

„Bild“ sorgt sich um die guten Sitten: „Ist Tessa zu versaut, um Topmodel zu werden“, fragt das Blatt und zeigt die junge Frau fast nackt. Die 19-jährige Owingerin hat ihren Teil dazu beigetragen. Der Publicity wegen plauderte sie im Männermagazin „FHM“ über Sex. Deshalb hat sie der Boulevard ins Herz geschlossen. Ihre extrovertierte Art war auch in der ersten Sendung zu spüren. Ausgeprägtes Selbstbewusstsein, taffes Auftretens. Mit ihrem inszenierten Zickenzoff bestimmte Tessa Bergmeier die Schlagzeilen. Angeblich liebt sie auch Frauen und soll eine Affäre mit Partykönig Michael Ammer gehabt haben.

Zuhause in Owingen ärgert sich Mutter Susanne über solche Mediengeschichten: „Es ist nicht schön, so etwas zu sehen oder zu hören, aber ich weiß ja, was falsch und richtig ist. Ich stehe hinter meiner Tochter“, sagt sie gegenüber der Schwäbischen Zeitung. Als zweites von drei Kindern kam Tessa Bergmeier im Überlinger Krankenhaus zur Welt. Wie jedes Kind aus Owingen besuchte sie zunächst die Grundschule im Dorf. Danach ging sie auf die Realschule in Überlingen, von der sie auf das Kleintobel-Internat in Ravensburg wechselte. 2006 machte sie in Überlingen ihren Hauptschulabschluss.

Danach ging´s ab in die weite Welt. „Gleich nachdem sie die Schule beendet hatte, packte sie ihren Koffer und reiste nach Mailand und Wien“, berichtet die Mutter stolz. Sie nahm bei Agenturen kleinere Jobs an und sammelte Laufstegerfahrung. Allerdings auf kleiner Flamme.

Mit Jobs wie einem Shooting für Strickmoden verdiente sie nicht das große Geld. Susanne Bergmeier sieht das kritisch: „Eine Mutter ist da eher auf Sicherheit bedacht und beobachtet so was mit etwas Sorge.“ Eine Ausbildung hätte sich die Mutter für ihre Tochter eher gewünscht. Zum Beispiel als Kosmetikerin. „Sie hatte schon immer ein Händchen für so was.“ Aber Tessa Bergmeiers Traum war das Modeln.

Jetzt kann er wahr werden. Von der Publicity her hat Tessa Bergmeier im Vergleich zu ihren Konkurrentinnen die Nase vorn. 1300 Einträge unter Google innerhalb einer Woche, das ist Spitze. Doch wer Germany´s Next Topmodel wird, entscheidet nicht die Zeitung mit den vier Buchstaben, sondern Heidi Klums Jury.

Fotos von Tessa sehen Sie hier.

Kommentare werden geladen