Aldingen besiegt SVS 2:0 - SC muss mit 1:1 zufrieden sein

Lesedauer: 8 Min

In der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald hat Tabellenführer SV Seedorf beim SC 04 Tuttlingen ein 1:1 erreicht. Der bisherige Tabellenzweite SpVgg Trossingen unterlag bei der FSV Schwenningen mit 1:3. Dies nutzte der BSV Schwenningen aus und setzte sich durch einen 3:0-Erfolg beim Aufsteiger FV 08 Rottweil auf Tabellenplatz zwei.

Weiterhin im Mittelfeld der Tabelle bleibt die SpVgg Aldingen, die Schlusslicht SV Spaichingen mit 2:0 besiegte. Eine 0:1-Niederlage musste der SV Durchhausen gegen den SV Herrenzimmern hinnehmen. Niederlagen gab es auch für den SV Wurmlingen (2:5 beim SV Waldmössingen) sowie für den TV Wehingen (0:4 beim Aufsteiger SV Rötenberg).

SC 04 Tuttlingen - SV Seedorf 1:1 (0:0). - Tore. 1:0 (60.) Anthony Nwaise, 1:1 (82.) Janik Bachleitner. - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Rommel (Stockach). Seedorf enttäuschte und war mit dem Punktgewinn gut bedient. Die Gastgeber hatten gegen den zunächst defensiv agierenden Tabellenführer mehr Spielanteile. In der 18. Minute hatte Alexander Wipf Pech, als er mit einem fulminanten Schuss aus 20 Metern nur die Latte traf. Sieben Minuten später hatten auch die Gäste ihre für lange Zeit einzige Torchance, doch Torjäger Bachleitner scheiterte an 04-Torhüter Tafi. Auch nach der Pause waren die Gastgeber das aktivere Team und auf Zuspiel von Burhan Pitzner traf Torjäger Nwaise (60.) zum 1:0. Die Brose-Elf hatte danach ihre beste Phase, schaffte es aber nicht die Führung auszubauen. In der Schlussviertelstunde wurden die Gäste stärker, doch Akbary (79.) scheiterte freistehend an Gästetorhüter Werner. Dies rächte sich drei Minuten später, als Janik Bachleitner einen Abwehrfehler der Gastgeber zum 1:1 ausnutzte.

FV 08 Rottweil II - BSV 07 Schwenningen 0:3 (0:0). - Tore: 0:1 (55.) Alan Haci, 0:2 (61.) Waldemar Daunhauer, 0:3 (73.) Fatih Avci. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Weiß (Nagold). - Besondere Vorkommnisse: Gelbrote Karte für Daniel Lochar (42./FV 08). Rottweil hielt gut dagegen, sodass die Gäste nur langsam in Fahrt kamen. In der 25. Minute verhinderte Gästetorhüter Scholz bei einem Freistoß von Sascha Hauser den Führungstreffer. Erst nachdem die Gastgeber nach einer Ampelkarte in Unterzahl waren wurden die Gäste stärker und Preiser (42.) sowie Kicic (44.) vergaben die Gästeführung. Nach der Pause agierte der BSV druckvoller und Haci (55.) traf zum 0:1. Nur sechs Minuten später markierte Daunhauer das 0:2. Den Schlusspunkt zum 0:3 setzte Avci aus abseitsverdächtiger Position.

FSV Schwenningen - SpVgg Trossingen 3:1 (0:1). - Tore: 0:1 (30.) Piero Losardo, 1:1 (53.) Leo Caracciolo, 2:1 (70.) Anton Wenzler, 3:1 (85.) Gökhan Sengül. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Häussler (Tübingen). - Besondere Vorkommnisse: Gelbrote Karte für Murat Türkseven (85./FSV). Trossingen agierte defensiv und ließ vor der Pause kaum Einschussmöglichkeiten der Mooskicker zu. Dagegen nutzten die Gäste nach einer halben Stunde ihre bis dahin einzige Torchance durch Losardo zum Führungstreffer aus. In Halbzeit zwei verstärkten die Gastgeber ihre Angriffsbemühungen weiter und wurden belohnt. In der 53. Minute traf der eingewechselte Caracciolo mit einem Freistoß unhaltbar zum 1:1. In der Schlussphase konnte die Carriero-Elf weiter zulegen und erzielte noch zwei weitere Treffer zum verdienten 3:1-Erfolg.

SpVgg Aldingen - SV Spaichingen 2:0 (1:0). - Tore: 1:0 (39.) Emil Hütter, 2:0 (76.) Toni Maier (Elfmeter). - Zuschauer: 160. - Schiedsrichter: Braun (Rottenburg). Aldingen war von Beginn an präsenter, vergab aber in der Anfangsphase drei klare Einschussmöglichkeiten. Nach einem Eckball von Daniel Patzak war es aber doch soweit, als Hütter (39.) zum 1:0 traf. Im zweiten Spielabschnitt hielt Spaichingen besser dagegen, war aber im Angriff ohne Durchsetzungsvermögen. In der 76. Minute fiel die Entscheidung zugunsten der Platzherren. Nach einem Foulspiel im Strafraum an Yildirim Cihan verwandelte Toni Maier den fälligen Strafstoß zum 2:0.

SV Waldmössingen - SV Wurmlingen 5:2 (3:2). - Tore: 1:0 (8.) Adel Grimm, 1:1 (18.) Daniel Häffner, 2:1 (30.) Adel Grimm, 2:2 (37.) Marc Bippus, 3:2 (43.) Patrick Wagner, 4:2 (55.) Tobias Heizmann, 5:2 (75.) Tobias Heizmann. - Zuschauer: 120. - Schiedsrichter: Morales (Gutach). Waldmössingen gab meist den Ton an und setzte sich verdient durch. Die zweimalige Führung durch Torjäger Grimm konnten die Gäste durch Häffner und Bippus ausgleichen. Dabei waren beide Treffer durch desolates Abwehrverhalten der Gastgeber begünstigt. Nach dem 3:2 der Gastgeber kurz vor der Pause erhöhten sie im zweiten Spielabschnitt den Druck weiter. Die Folge waren zwei weitere Treffer durch den früheren Oberliga-Spieler des FC Villingen, Tobias Heizmann (55., 75.), zum 5:2.

SV Rötenberg - TV Wehingen 4:0 (1:0). - Tore: 1:0 (44.) Stefan Walter, 2:0 (54.) Stefan Heizmann, 3.0 (65.) Stefan Heizmann, 4:0 (88.) Ferdinand Özcan. - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Hilpert (St. Georgen). Vor der Pause sah es noch nicht nach einer Pleite für die Gäste aus. Nach bis dahin ausgeglichenem Spiel traf Torjäger Walter (44.) aus 16 Metern zum 1:0. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts hatten die Gäste optische Vorteile, doch im Angriff war beim TVW Funkstille. Der Aufsteiger dagegen war torgefährlicher und mit einem Doppelpack erhöhte Stefan Heizmann bis zur 65. Minute auf 3:0. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Neuzugang Özcan zwei Minuten vor Spielende.

SV Durchhausen - SV Herrenzimmern 0:1 (0:1). - Tor: 0:1 (14.) Boris Wolny. - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Hausding (Hartheim). Die Gäste hatten meist optische Vorteile und setzten sich letztendlich nicht unverdient durch. Durchhausen stand in der Defensive kompakt, tat sich aber schwer klare Torchancen herauszuspielen. Bereits in der 14. Minute erzielte Gästetorjäger Boris Wolny den Siegtreffer. Auch im weiteren Verlauf des Spiels blieben auf beiden Seiten klare Torchancen rar. Nachdem SVD-Akteur Jörg Sahler in der 70. Minute die Ampelkarte erhielt, hatten die Gäste Räume zum Kontern, doch Andy Flaig vergab in der 85. Minute das 0:2. In der Schlussminute hatten auch die Gastgeber noch die Chance zum Ausgleich, doch Christian scheiterte am guten Gästeschlussmann Wilekes.

Kommentare werden geladen