Die Haarfabrik war sein Lebenswerk

Lesedauer: 3 Min

Trauer im Hause Bergmann: Am Wochenende ist der langjährige Inhaber und Geschäftsführer Heinz Freund im Alter von 90 Jahren gestorben.

1953 hat Heinz Freund das Laupheimer Traditionsunternehmen, die Haarfabrik Bergmann, übernommen. Seine Vorausschau und seine Visionen haben das Unternehmen, das Josef Bergmann im Jahre 1873 gegründet hatte, geprägt. Repräsentanten in 19 Ländern und über 4000 Händler weltweit vertreiben heute die haarigen Produkte aus Laupheim.

Heinz Freund stammte aus einer Familie, die seit zwei Generationen rund um das Haar beschäftigt war. Sein Großvater und sein Vater hatten in Leinefelde/Thüringen eine Haarfabrik. Seit seinem 16. Lebensjahr arbeitete Heinz Freund in dem Unternehmen mit. Nach dem Krieg und der Gefangenschaft eröffnete er 1948 in Essen eine neue Haarfabrik.

1953 übernahm er schließlich die Haarfabrik Bergmann in Laupheim. Es sollte sein Lebenswerk werden. Wichtig war ihm dabei stets das Wohl seiner Mitarbeiter, auch ihrer privaten Anliegen nahm er sich dabei oftmals an. Mit seinem Engagement brachte er das Unternehmen voran. So investierte er in die Entwicklung von Perücken aus Echthaar für den amerikanischen Markt und steigerte so den Exportanteil auf 50 Prozent. Im Inland hatte er Erfolg mit der zusätzlichen Produktion von Faschings- und Theaterperücken. Längst war damit das Haarnetz "Spinne", das Bergmann-Markenzeichen aus dem 19. Jahrhundert, nicht mehr nur das einzige Markenzeichen. Richtungsweisend war auch der Aufbau einer eigenen Bergmann-Forschungsabteilung im Jahr 1970. In den Laboratorien entstanden bald Fasern, die menschlichem Haar in seiner Struktur möglichst nahe kommen.

1997 übernahm Hedda Freund die Geschäftsleitung. Kein Grund für Heinz Freund, sich komplett zurückzuziehen. Er arbeitete noch bis zu seinem 89. Lebensjahr in der Firma mit. Auch das demonstriert: Die Haarfabrik war für ihn ein Lebenswerk. Er fand dennoch die Zeit für den sportlichen Ausgleich - im Laupheimer Tennisclub war er einige Jahre lang Präsident.

Kommentare werden geladen