Heinz Ostermann betreut Österreichs Ringer

Lesedauer: 1 Min

Der ehemalige Ringer-Bundestrainer Heinz Ostermann (Saarbrücken) kehrt als Honorartrainer und Projektleiter des Österreichischen Ringersportverbandes (ÖRSV) an den Mattenrand zurück.

Der 67-jährige Saarländer, der von 1966 bis 1991 in Diensten des Deutschen Ringer-Bundes (DRB) stand, soll die österreichischen Klassik-Spezialisten auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Peking begleiten.

Kommentare werden geladen