Kombinierer Tepel fällt nach Oberarmbruch aus

Lesedauer: 1 Min

Steffen Tepel vom SK Winterberg muss nach einem Trainingssturz für mehrere Wochen pausieren. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) mitteilte, war der Nordische Kombinierer beim Sprungtraining in Oberstdorf gestürzt. Dabei hatte er sich einen Bruch des rechten Oberarms zugezogen.

Der 22-Jährige wurde bereits in der Unfallklinik Murnau operiert. Wann Tepel wieder das Training aufnehmen kann, hängt nach Auskunft der behandelnden Ärzte vom weiteren Heilungsverlauf ab. Der junge Kombinierer wird aber mindestens sechs Wochen ausfallen.

Kommentare werden geladen