"Sigrist ist der richtige Mann für Sauldorf"

Lesedauer: 4 Min

Umfrage

Morgen ist Bürgermeisterwahl in Sauldorf. Der Sigmaringer Wolfgang Sigrist ist der einzige Kandidat, nachdem Robert Kempter und Reinhold Starz ihre Kandidatur zurückgezogen haben. "SZ"-Mitarbeiter Bernd Hermann fragte Bürger der Gemeinde, was sie von Sigrist halten und ob sie sich lieber einen Gegenkandidaten gewünscht hätten.

"Natürlich wäre es für die Gemeinde Sauldorf besser gewesen, wenn mehrere Kandidaten zur Auswahl gestanden hätten, aber mit Sigrist machen wir einen guten Fang, weil er mit der Materie vertraut ist", sagt Herbert Kram aus Krumbach. "Anfangs waren skeptische Stimmen in der Gemeinde zu hören, von wegen Landratsamt und Beamter, aber das ist mittlerweile ins Gegenteil umgeschlagen", erzählt der 63-Jährige. Kram hoffe, dass Sigrist die Bürgernähe, die er in seinen Versammlungen voranstellt, beibehält und die Gemeinde in jeder Beziehung weiterbringt. Der Krumbacher ist auch der festen Meinung, dass der Reitpark in Krumbach realisiert wird. Davon verspricht er sich für die Ortschaft und die Gemeinde viel Aufschwung. Zur morgigen Wahl will Kram auf jeden Fall gehen. "Das ist jedermanns Pflicht."

"Es ist bitter, dass von drei Bewerbern nur noch einer übriggeblieben ist", findet Hermann Halder. Die "übertriebene Reaktion" von Reinhold Starz kann der 70-jährige Rentner aus Rast nicht verstehen. "Es ist nicht zutreffend, dass er bei der Verabschiedung von Bürgermeister Thomas Kugler nicht entsprechend begrüßt worden sei. Er hat dort überhaupt nicht zugehört", sagt der Manager des Seniorentreffs 60+. Halder glaubt, dass Sauldorf mit Sigrist einen guten Mann bekommen wird, reich an Erfahrung, Wissen und "Durchblick". "Wie Sigrist betont habe, sei er gesprächsbereit mit den Bürgern und so soll es auch bleiben".

"Ich gehe gleich morgen früh zur Wahl. Das ist ungeheuer wichtig, auch wenn nur noch ein Kandidat zur Auswahl steht", meint Margarete Utz. Für Sigrist sei eine hohe Wahlbeteiligung ein Plus, denn damit drücke die Bürgerschaft ihre Akzeptanz aus. "Natürlich wäre es schön, wenn ein weiterer Kandidat zur Auswahl stehen würde, aber Sigrist ist ein für dieses Amt qualifizierter Mann. "Wie ich gehört habe, ist er mit der Bürokratie und den Aufgaben vertraut. Ein Hausmann wie Reinhold Starz kann diese Voraussetzungen gar nicht erbringen, denn ein Bürgermeister muss in allem durchblicken", sagt die 61-jährige Rentnerin aus Rast.

"Wolfgang Sigrist ist der richtige Mann für Sauldorf", meint Ingrid Reutebuch. Die allgemeine Stimmung in der Gemeinde sei "pro Sigrist". Der Anfang sei immer etwas schwer im neuen Amt, aber da er das richtige Alter, Menschenkenntnisse und ein Durchsetzungsvermögen besitze, werde er sich schnell einarbeiten, glaubt die Hausfrau und Rentnerin aus Sauldorf.

Kommentare werden geladen