Anke Piper im FINA-Komitee für Wasserspringen

Lesedauer: 1 Min

Die ehemalige Europameisterin Anke Piper ist vom Internationalen Schwimm-Verband FINA ins Komitee für Wasserspringen gewählt worden.

Die 34 Jahre alte Berlinerin tritt die Nachfolge von Ursula Klinger (Aachen) an, die vor drei Wochen nach langer Krankheit gestorben war. Anke Piper, Verwaltungsangestellte in Berlin, war in ihrer aktiven Laufbahn elf Mal deutsche Meisterin und drei Mal Europameisterin im Turmspringen. Im DSV arbeitete sie bislang ehrenamtlich im Bereich Öffentlichkeitsarbeit für die Fachsparte Springen mit.

Kommentare werden geladen