«Die Nacht der großen Flut» bei Hamburger Filmfest ausgezeichnet

Lesedauer: 1 Min

Die NDR/Arte-Koproduktion „Die Nacht der großen Flut“ ist auf dem Hamburger Filmfest mit dem TV-Produzentenpreis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 30 000 Euro dotiert. In der Doku-Fiktion rekonstruiert Autor und Regisseur Raymond Ley mit Dokumentaraufnahmen und Spielszenen die dramatischen Tage 1962, als eine Flutkatastrophe Hamburg völlig unvorbereitet traf. Der Preis der Hamburger Filmkritik ging an den iranischen Film „Iron Island“. Den „TV Movie“-Publikumspreis erhielt der dänische Film „Adam's Apples“.

Kommentare werden geladen