Anita Schätzle holt Gold bei Ringer-EM

Lesedauer: 3 Min

Anita Schätzle ist zum zweiten Mal nach 2003 Ringer-Europameisterin. Bei den Titelkämpfen in Warna/Bulgarien gewann die 23-jährige Mainzerin das Finale in der Gewichtsklasse bis 72 kg überlegen mit 2:0 und 6:0 gegen Swetlana Martinenko aus Russland.

„Anita hat alles besiegt, was in Europa Rang und Namen hat. Vor allem hat sie heute eine taktisch und technisch hervorragende Einstellung auf die Matte gebracht“, sagte Frauen-Bundestrainer Jürgen Scheibe.

Schätzle holte bei der EM die erste Medaille für den DRB, nachdem die Freistilringer an den ersten beiden Wettkampftagen ohne Platzierung unter den ersten Drei geblieben waren. Die zweifache Europameisterin hatte im Halbfinale die Bulgarin Stanka Zlatewa mit 1:1 und 2:0 ausgeschaltet.

Mit zwei fünften Plätzen war Scheibe auch mit anderen Starterinnen des Deutschen Ringerbundes (DRB) am ersten Wettkampftag der Frauen „sehr zufrieden, da beide noch recht jung sind und ihnen die Zukunft gehört“. Weder für Sigrun Dobner (SRC Obernburg) bis 48 kg wie auch für Maria Müller (Lok Altenburg) hat es nicht zu einer Medaille gereicht. Beide scheiterten nur knapp. Die 21-jährige Dobner, die für die Weltmeisterin von 2002, Brigitte Wagner, ins Team gekommen war, unterlag im entscheidenden Kampf der Französin Anne Caterina Deluntsch mit 0:5 und Schulterfall.

Die zwei Jahre jüngere Maria Müller überraschte in der Hoffnungsrunde durch ein 5:0 und anschließenden Schultersieg gegen die Titelverteidigerin Alena Kartaschowa (Russland), unterlag dann jedoch im Kampf um Bronze der vierfachen Europa- und fünffachen Weltmeisterin Nikola Hartmann-Dünser (Österreich) mit 0:1 und 1:3 Punkten. Beide beendeten ihren ersten internationalen Einsatz mit einem respektablen fünften Platz.

Am zweiten Frauen-Tag der EM greifen die Starterinnen der verbleibenden drei Gewichtsklassen in die Wettkämpfe ein. Die Auslosung ergab für die deutschen Ringerinnen lösbare Aufgaben. Im 51-kg-Limit ringt Pai Rosenkranz (SC Unterföhring) gegen Vanessa Boubryem (Frankreich), Christiane Knittel (ASV Freiburg/59 kg) trifft auf gegen Marianna Sastin (Ungarn) und in der 67-kg-Klasse muss sich Julia Weiß (TV Traunstein) mit Maja Hristova (Bulgarien) auseinandersetzen.

Kommentare werden geladen