Schröder übergibt Parteivorsitz offenbar an Müntefering

Lesedauer: 1 Min

Bundeskanzler Gerhard Schröder den SPD-Vorsitz an Fraktionschef Franz Müntefering übergeben. Das meldet das ZDF. Schröder und Müntefering wollen am Mittag gemeinsam vor die Bundespressekonferenz treten. Aus der Umgebung des Kanzlers wurde diese Meldung zunächst nicht bestätigt. Schröder war am 12. April 1999 auf dem Parteitag in Bonn als Nachfolger von Oskar Lafontaine zum Parteichef gewählt worden.

Kommentare werden geladen