725 Jahre Rattenfänger-Sage: Hameln feiert Jubiläum

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mystisch und geheimnisvoll will sich die Stadt Hameln zum 725-jährigen Jubiläum der Rattenfänger-Sage präsentieren. „Die Geschichte des Rattenfängers ist bis heute ungeklärt, wir werden die Sage mit einer ganz anderen Polarität vorstellen.“

Das sagte Harald Wanger, Geschäftsführer der Hameln Marketing und Tourismus GmbH in Hannover. Geplant sind magische Stadtführungen, Lesungen und Konzerte in Kirchen sowie mittelalterliche Feste. Zudem ist für den 24. Juni - dem Jahrestag des Verschwindens der Hamelner Kinder - ein großer Kinderauszug geplant. Den Auftakt der Veranstaltungen bildet das Spektakel „Mystica Hamelon“ am ersten Märzwochenende.

An drei Tagen werden Ritter ihr Lager im Hamelner Bahnhofsviertel aufschlagen und Musikanten durch die Straßen ziehen. „725 Jahre Geheimnis und 725 Jahre Verführung - das ist unsere Strategie“, erklärt Wanger. Mit sogenannten „magischen Hotelzimmern“ wollen die Veranstalter bei den Besuchern Gänsehaut erzeugen. Es wird spezielle Stadtführungen geben, die die Gäste auf eine Reise in das dunkle und unheimliche Mittelalter an Originalschauplätzen in Hameln mitnehmen. Ein Maskenball, ein Theaterfestival und extravagante mittelalterliche Dinner gehören ebenfalls zum Jubiläumsprogramm.

Bei dem Kinderauszug sollen möglichst viele Teilnehmer für einen caritativen Zweck mitgehen. Der Erlös kommt der Hilfsorganisation Interhelp zugute. Der Rattenfänger der Rockmusik, Ian Anderson von der Gruppe Jethro Tull, übernimmt die Schirmherrschaft. Die Band wird am Abend noch ein Konzert geben. Ein Programmhöhepunkt ist der Tag der Niedersachsen vom 19. bis 21. Juni in der Rattenfängerstadt, zu dem mehr als 200 000 Gäste erwartet werden. Die Besucher können als Geschenke nicht nur die Hamelner Brot-Ratten mitnehmen, sondern auch das Jubiläumsbier „Hamelner Halbdunkel“, die CD „The Dark Side of The Piper“ oder ein Hamelner Monopoly-Spiel.

Weitere Infos: www.725-jahre-rattenfaenger.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen