56-jähriger Motorradfahrer kommt bei Unfall ums Leben

Lesedauer: 2 Min
 Zu drei Einsätzen in einer Gaststätte wurde die Polizei in Heidenheim alarmiert.
Zu drei Einsätzen in einer Gaststätte wurde die Polizei in Heidenheim alarmiert. (Foto: dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Ein 56-Jähriger ist am Mittwochabend bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen. Seine Ehefrau wurde schwerst verletzt.

Gegen 21 Uhr fuhr der 56jähriger Kradfahrer auf der Staatsstraße von Steinhart nach Hainsfarth (Landkreis Donau-Ries). Auf dem Soziussitz saß seine 54jährige Ehefrau. Auf Höhe der Einmündung Wornfeld kam dem Paar ein Kleintransporter entgegen. Der 59-jährige Fahrer dieses Fahrzeuges geriet ersten Ermittlungen der Polizei und des eingeschalteten Unfall-Gutachters zufolge auf die Gegenfahrbahn, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Der Kradfahrer und seine Sozia wurden dadurch vom Motorrad geschleudert und sehr schwer verletzt. Für den Kradfahrer kam jede Hilfe zu spät und er verstarb noch am Unfallort. Seine Ehefrau wurde vom Rettungshubschrauber schwerstverletzt in die Uni-Klinik Augsburg geflogen. Der Kleintransporterfahrer erlitt einen Schock, blieb aber sonst unverletzt. Die Polizei wurde während der Unfallaufnahme durch die Feuerwehren Oettingen, Hainsfarth und Steinhart unterstützt, welche mit ungefähr 50 Mann an der Unfallstelle waren. Weiterhin wurden die Straßenmeisterei und ein Kriseninterventionsteam hinzugezogen. Die Staatsstraße war für ungefähr zwei Stunden gesperrt. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 27 000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen