44 Tote bei Gasexplosion in Kohlegrube in Nordchina

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Gasexplosion in einer Kohlegrube in Nordchina hat nach ersten vorläufigen Informationen mindestens 44 Bergarbeiter getötet. Rund 80 Kumpel gelten noch als verschüttet. Die Rettungsarbeiten sind angelaufen. Nirgendwo in der Welt leben Bergarbeiter so gefährlich wie in China. Jedes Jahr kommen Tausende in Chinas Gruben ums Leben. Ursachen für die vielen Unglücke sind meist mangelnde Sicherheitsvorkehrungen, schlechte Ausrüstung sowie Korruption und Vetternwirtschaft mit den örtlichen Aufsichtsbehörden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen