25 Millionen Speicherkarten im Jahr 2008 verkauft

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 25 Millionen Speicherkarten verkauft. Das teilt die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) in Frankfurt mit.

Das sei ein Zuwachs von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Verkäufe von USB-Sticks stiegen im gleichen Zeitraum um 59 Prozent auf 13 Millionen. Die verstärkte Nachfrage nach dem sogenannten Flashspeicher hänge auch damit zusammen, dass immer mehr Geräte der Unterhaltungselektronik Leseschlitze für Speicherkarten oder USB-Anschlüsse besitzen.

Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu): www.gfu.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen