17-Jähriger nach Amok-Drohung in Psychiatrie

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein 17-Jähriger hat im Internet einen Amoklauf angedroht und ist dafür jetzt in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht worden. Ein ärztliches Gutachten müsse klären, ob der Jugendliche schuldfähig ist und eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Ulm. „Das ist kein Trittbrettfahrer“, fügte er hinzu. Es bestehe wirklich eine „Problematik“. Eine Gefahr sei daher nicht auszuschließen. Der 17- Jährige ist seit längerer Zeit in psychiatrischer Behandlung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen