17-Jähriger in Köln tot geborgen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Beim Einsturz des Kölner Stadtarchivs ist ein 17- jähriger Bäckerlehrling ums Leben gekommen. Einsatzkräfte bargen seine Leiche am frühen Morgen. Das teilte der Kölner Kriminaldirektor mit. Der junge Mann sei laut Obduktion durch die herabfallenden Trümmer sofort getötet worden. Nach dem zweiten Vermissten wird weiter gesucht. Er hatte ebenso wie der 17-Jährige in einem Haus neben dem Stadtarchiv gelebt. Das Archiv hatte beim Einsturz am Dienstag große Teile benachbarter Gebäude mit in die Tiefe gerissen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen