16 Tote durch Orkan in Spanien und Frankreich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Orkan „Klaus“ ist mit verheerenden Folgen über Westeuropa gezogen. In Spanien kamen durch den Sturm mindestens zwölf Menschen ums Leben, es gibt zahlreiche Verletzte. Die Böen erreichten beinahe 200 Stundenkilometer. Im benachbarten Frankreich gab es vier Orkantote. Hunderttausende Menschen im Süden und Südwesten des Landes sind nach wie ohne Stromversorgung. Auch aus Portugal werden Schäden gemeldet. „Klaus“ ist der schwerste Orkan in Westeuropa seit mindestens zehn Jahren. Inzwischen flaut er ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen