150 Kinder stürmen Aldinger Bücherei

Lesedauer: 2 Min
 Volles Haus meldete die Aldinger Bücherei beim Besuch der Schulkinder.
Volles Haus meldete die Aldinger Bücherei beim Besuch der Schulkinder. (Foto: Bücherei)
Schwäbische Zeitung

150 Kinder aus sechs Schulklassen sind im Rahmen eines Begegnungstags zu Gast in der Aldinger Bücherei gewesen. Jeweils eine erste und eine vierte Klasse kamen quasi im Dreischichtbetrieb, um an einer der 22 Stationen in die Welt der Bücher einzutauchen. Davor und danach gab es in der Schule weitere Angebote. Die Bücherei kam als „Außenstelle“ dazu: Lasen zunächst die älteren Kinder vor, so versuchten sich auch bald die Jüngeren an den Geschichten. Sehr gut kamen laut Pressemitteilung Bilderbücher an, die mit witzigen Geschichten und großformatigen Illustrationen längst den Sprung über das Kindergartenalter hinaus geschafft haben. Eine der Gruppen vergaß gar die Zeit und war noch in die Lektüre vertieft, als die nächsten 50 Kinder schon vor der Tür standen. „Manche der Viertklässler erzählten mir, dass sie es am Anfang schwer fanden, sich auf die kleineren Kinder einzustellen“, so Mitinitiatorin Ruth Hausch, die mit ihrer Klasse den Abschluss machte, „und obwohl die Kinder bereits Theater und Bastelangebot hinter sich hatten, war die Bücherei das Highlight des Tages“. (pm) Foto: Bücherei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen