131 Todesopfer bei Feuerinferno in Australien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zahl der Toten bei den katastrophalen Buschbränden in Australien ist auf 131 gestiegen. Das berichtete der Fernsehsender ABC auf seiner Internetseite. Mehr als 750 Häuser seien zerstört worden. Die Zeitung „The Australian“ berichtete von Befürchtungen, dass mindestens 230 Menschen ums Leben gekommen sind. Diese Zahl sei bei einem Krisentreffen genannt worden. Die Behörden vermuten, dass in vielen Fällen Brandstifter am Werk waren.

Zur Fotogalerie

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen