Überraschung durch Rosberg bei Formel-1-Saisonauftakt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Verkehrte Welt „down under“: Mit seinen Bestzeiten in den ersten beiden Trainingseinheiten der Saison hat Williams-Pilot Nico Rosberg zum Formel-1-Saisonauftakt in Melbourne ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Dagegen versanken die sonst dominierenden Teams von Ferrari und McLaren-Mercedes und ihr langjähriger Verfolger BMW-Sauber im Mittelmaß. Von den anderen Deutschen konnte Toyota-Pilot Timo Glock als Achter und Sechster und Adrian Sutil im Force India mit zwei neunten Rängen überzeugen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen